FANDOM


Lombax researchvra31

Das Logo des Zentrum für weiterführende Lombax Forschung

Das Zentrum für weiterführende Lombax Forschung war eine Forschungseinrichtung der Lombaxe in der Polaris-Galaxie, in der neue Technologien entwickelt und getestet wurden. Diese Forschungseinrichtungen befanden sich auf den Planeten Rykan 5 und Sargasso. Die acht größten Denker der Lombax Geschichte entwickelten hier den Dimensionator, eine Waffe, welche den großen Krieg entscheiden und die Cragmiten in eine andere Dimension verbannen sollte. General Alister Azimuth war Ältester des Zentrums für weiterführende Lombax Forschung.

Im Zentrum für weiterführende Lombax Forschung wurden auch Waffen produziert, darunter der Alpha-Spalter, welcher so mächtig war, das er eine Zeit lang für das verschwundene Lombax Geheimnis gehalten wurde. Dies war die erste auf Nanotechnologie basierende Waffe. Viele der hier hergestellten Waffen und Rüstungen wurden auch im großen Krieg eingesetzt.

Das Zentrum für weiterführende Lombax Forschung ging schlussendlich durch ihren eigenen Ältesten, General Alister Azimuth unter. Nach dem Ende des großen Krieges sah er sich die Blaupausen von Imperator Percival Tachyon an und baute eine Kriegsmaschienerie  für den verschonten Cragmiten, im Glauben, er würde sie für etwas gutes einsetzen. Er wusste nicht, das Tachyon die neuen technologischen Errungenschaften einsetzen würde, um zusammen mit den Drophyden die Lombaxe anzugreifen und Fastoon zu zerstören.

Kaden, war ebenfalls ein Mitglied des Zentrums und Wächter des Dimensionators. Er blieb zurück, um die Invasion aufzuhalten, wurde jedoch von Tachyon getötet. Danach wurden die ehemals prächtigen Städte von Fastoon Heimat der Nanophyten. Ein eheamliges Zentrum für weiterführende Lombax Forschung auf Sargasso wurde von den Kerchu übernommen und in eine Gelatonium Fabrik verwandelt.

Erfindungen

Dimensionator

Alpha-Spalter

Trillium Rüstung

Kreiselrad

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.