FANDOM


Cyberal.jpg
Big Al
Heimatplanet Kerwan
Spezies Unbekannt
Geschlecht Männlich
Haarfarbe Rot
Augenfarbe Weiß mit schwarzer Iris
Fraktion Q-Team, Darkstar-Team
Status Aktiv
"Was ich nicht reparieren kann, ist nicht kaputt

Big Al.

Big Al war ein Technik Genie und Mitglied des Q - Teams. Er gehört einer unbekannten Spezies an und sein Motto lautet: Was ich nicht reparieren kann, ist auch nicht kaputt. Er hat einen Bruder, der Clank einen Düsenpack anfertigt. Darüber hinaus ist er ein großer Fan von Captain Qwark.



Al in Ratchet & Clank

Ratchet:"Hey, sie sind dieser Robotertyp, stimmts?"

Al:"Nein, eigentlich baue ich Roboter, ich selbst bin kein Robotertyp, nicht wirklich"

Ratchet:"Idiot!"

Ratchets erstes Gespräch mit Al.


Big Al taucht zum ersten mal in Ratchet & Clank auf. Qwark machte Werbung für seinen Laden in Metropolis auf dem Planeten Kerwan, und somit dauerte es nicht lange, bis Ratchet und Clank vor der Ladentheke standen. Leider konnte er ihnen nicht sagen, wohin Qwark verschwunden war, aber für 1000 Bolts baute er Clank ein Heli Pack ein, das es dem kleinen Roboter ermöglichte, über große Abgründe zu springen und zu fliegen.


Nachdem die beiden Helden über den Vorsitzenden Drek gesiegt hatten, gab es bei Al ein Würstchenessen.


Die Reperaturarbeit auf Marcadia

Bei einem Angriff der Thranoiden wurde der Schutzschild von Marcadia zerstört, und Al wurde angeheuert, um ihn zu reparieren. Doch er spielte auf dem Hauptrechner ein Qwark Videospiel, und brachte Ratchet somit zur Verzweiflung. Doch schließlich gelang es ihn, eine Feedback Schleife zu lösen, und somit hatte der Schild wieder volle Leistung.

Die Arbeit im Q - Team

Ratchet:"Al, wir haben hier eine Sternendiskette von Nefarious Kreuzer,kannst du sie knacken?"

Al."Na klar. M.h...... Ja......... oh, asymetrische Verschlüsselung der Omega Klasse. Endlich eine Herausforderung, die meiner würdig ist."

Al über die Datendiskette von der Leviathan.


Als Ratchet und Clank Qwark auf Florana besiegt hatten, wurde er auf das Raumschiff Phoenix gebracht, weil er sich für einen Affen hielt. Dort erlangte er sein Erinnerungsvermögen zurück, als Ratchet den ersten Teil der Qwark  Videospielreihe Piraten Ahoj spielte. Kurzerhand gründete er das Q - Team, bestehend aus ihm, Ratchet, Clank, Al, Skidd, Helga, Scrunch, den galaktischen Schutztruppen und Sasha. Al hatte hier die Rolle des Technikgenies. Er gab Ratchet Tipps, während sich dieser in der Schlacht befand, und wies ihn auf neue Panzerungen hin. Hin und wieder meckerte er auch, wenn Ratchet einen neuen Qwark Videospiel Teil noch nicht gespielt hatte. Er war einer derjeniger, die am meisten um Qwark vermeintlichen Tod getrauert haben. Zu seiner Beerdigung auf der Phoenix überreichte er Ratchet den 4 Teil der Qwark Videospiel Reihe. Al sah sich Ratchets Spielerfähigkeiten an und half ihm beim Suchen nach Cheats. Später, als Skidd zu einem Roboter wurde, arbeitete er fieberhaft an einer Möglichkeit, diesen Vorgang wieder rückgängig zu machen. Dabei fand er in Quarks Quartier ein geheimes Qwark Videospiel, den 5 Teil Q - Lein Holz. Doch es wurden nur 4 Teile veröffentlicht. Ungezeigt gelang es ihm, Skidd wieder organisch zu machen, da man am Ende von Ratchet and Clank 3 Skidd im Kino sieht.

Der Unfall in der Dreadzone

Ratchet:"Lass mich hier raus, du verdamtes Blargh Hirn, ich krieg keine Luft, und mein Hintern fühlt sich an, als hätest du mir sonst was hinein...

Al:"Oh, wir haben wohl Probleme mit der Sprachfunktion."


Nach dem Sieg über Nefarious wurde Sasha zum neuen Bürgermeister von Metropolis, und überließ Ratchet das Kommando über die Phoenix. Al war schockiert, als Sasha von Tod von Captain Starshield berichtete. Kurz darauf wurden auch Ratchet, Clank und Al entführt, und zwar von Gleman Vox, dem Leiter von Dreadzone, einem illegalem Kampfsportunternehmen im Schattensektor, einer gesetzlosen Region am Lande der Solana Galaxie. Al baute dort eine Panzerung für Ratchet, damit dieser eine faire Chance hat. Außerdem erwarb er 2 Kampfbots namens Söldnerein und Grün. Ratchet rüstete dort oft seine Bots auf und stattete sie mit besonderen Fähigkeiten und Lakierungen aus.

Al entdeckte außerdem eine Möglichkeit, um aus den Halsbändern rauszukommen. Doch er wurde von Ace Hardhligth mit einem Richter angeschossen. Wegen der enormen Kraft dieser Waffe dachte Ratchet, Al wäre tod und wollte Rache.

Doch Al überlebte und wurde zu einem Cyborg.

Er konnte zusammen mit Ratchet, Clank, einigen Helden aus der Dreadzone, Grün, Söldnerlein, Vox Haustier und Dallas und Juhanita entkommen.

Die Zeit nach Dreadzone

Über seine Zeit nach der Killerkuppel ist fast nichts bekannt, auser das er einen Ratchet Fan Club gründete. Außerdem wird er ein paar Mal in den Ratchet Comics gezeigt und erwähnt in Tools of Destruction.


Galerie


Trivia

Es gib einen spektakulären Dinosaurier Fund namens Big Al. Ein Allosaurus mit mehr als 19 verschiedenen Verletzungen. Momentan gibt es ein noch besser erhaltenes Fosil,das man Big Al 2 nennt.

Er hat die deutsche Stimme von Bentley aus Sly und Pecker aus Jak and Daxter.

Er ist offensichtlich in Helga verliebt, da er über sie geschwärmt hat, während ausversehen der Lautsprecher aktiviert war.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.